Haut und Seele

Avocadomaske
Die Haut wird von dieser Maske ganz weich und fängt nach einiger Einwirkzeit an zu prickeln, woran man sehr schön merkt, wie die Maske wirkt und die Durchblutung fördert.
1 Essl. pürierte Avocado (auch bräunliche Stellen sind geeignet.)
1 Teel. Joghurt
1/2 Teel. Honig
zu einer homogenen Masse verarbeiten und auf das Gesicht auftragen. 10 - 15 min. einwirken lassen und vorsichtig nur mit lauwarmen Wasser (keine Seife) abwaschen. Gesicht nur trocken tupfen, damit die Stoffe noch weiter wirken können.


Meersalzpeeling mit Traubenkernöl
3 - 4 El Meersalz
Traubenkernöl
evtl. etwas Honig
Das Meersalz mit Traubenkernöl auffüllen, bis eine handhabbare, nicht zu flüssige Konsistenz entstanden ist
(hängt von der Kristallgröße des Salzes ab, testen Sie sich heran…). Etwas Honig dazu. Fertig ist das nährstoffreiche Verwöhnpeeling. Ihre Haut wird wunderbar weich und gepflegt - es ist kein Eincremen nach dem Duschen notwendig! Tupfen Sie sich lediglich vom Wasser etwas ab.

Das Peeling wirkt:
• antioxidativ und verbessert das Hautbild
• zur unterstützenden Ergänzung bei Cellulite-Behandlungen
• durchblutungsfördernd
• vorbeugend bei Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
• sanft straffend bei erschlafftem Bindegewebe

...wußten Sie schon? Traubenkernöl wird aus den Kernen der Weintraube gewonnen. Nach der Weinlese werden die Traubenkerne aus dem Trester gewonnen und getrocknet. Durch großen Aufwand kann eines der feinsten Öle gewonnen werden. Für einen Liter Traubenkernöl braucht es mehr als 2000 Kilo Trauben. Das gold-grün bis dunkelgrün-bräunlich schimmernde Öl mit dem traubig-nussigen Geschmack wird im Kaltpressverfahren hergestellt. Es ist sehr exklusiv und selten, was es auch teuer macht. Der Aufwand um einen Liter Öl zu gewinnen ist gross, die Ausbeute recht klein.

Schon in der Antike war das Traubenkernöl bekannt. Damals galt es als Wundermittel für die Haut. Wegen des hohen Anteils an Procyanidin ist das Traubenkernöl auch ein hervorragendes Mittel für die Kosmetik. Die Antioxidantien bewahren auch die Lipidstoffe unserer Haut vor dem Zerfall.


Gurken machen müde Haut wieder munter
Salatgurken erfrischen und beleben das Gesicht mit ihrem hohen Feuchtigkeitsgehalt und den Beauty -Vitaminen A und C. Außerdem enthalten sie Enzyme, die die Hauterneuerung fördern. Für das hautglättende Protein - Extra sorgt der Topfen (Quark).
1 Stückchen Salatgurke
1 EL Quark
Mit einer Reibe oder im Mixer ein Stück Salatgurke zerkleinern, Gurkenpüree mit Topfen (Quark) verrühren, die Mischung auftragen und 15 Minuten auf der Haut lassen. Dann mit warmem Wasser abwaschen.
Tipp: Bei fettiger Haut eher Magerquark verwenden. Trockene Haut verträgt dagegen auch gerne Sahnequark.


Gesichtsmasken für einen frischen Teint
Joghurt-/Quarkmaske
Diese Maske ist reichhaltiger, als die Gurkenmaske, aber dennoch auch für junge Haut geeignet. Nicht nur vor dem Weggehen am Wochenende kann so die Gesichtshaut aufgefrischt und eine perfekte Make-Up-Grundlage geschaffen werden.
3 EL Quark
2 EL Joghurt
15 Tropfen Olivenöl
1 Eigelb
Zutaten zu einer Paste vermengen, auf das Gesicht auftragen und ca. 15 Minuten einwirken lassen.

Quarkmaske für zwei Personen/Portionen
ca. 120g Quark mit
ca. 20 ml Weizenkeimöl und
1 EL Honig
glattrühren.
Die Menge reicht dann für zwei großzügig verteilte Masken. Der Honig kann auch sehr zähflüssig sein, mischt man erstmal alles zusammen, lässt er sich sehr gut verrühren. Die Maske ca. 15 min. drauf lassen und mit einem weichen Tuch, und den Rest mit Wasser abnehmen. Die Haut ist danach total geschmeidig, weich.

Weizenkeimöl zieht schnell ein, glänzt nicht und die Haut fühlt sich danach sehr schön an.
Tipp 1: Statt Weizenkeimöl eignet sich auch das "mattere" Distelöl sehr gut.
Tipp 2: Für eine Person kann die Menge natürlich entsprechend reduziert werden.

Totes Meer Schlamm Peeling-Maske
Diese kombinierte Peeling-Maske belebt und erfrischt. Sie eignet sich besonders für fettige oder problematische Haut, da sie ganz ohne Öl auskommt. Durch den doppelten Peelingeffekt wird die Haut seidenweich und erhält einen strahlenden Teint.
100 ml abgekochtes, wieder erkaltetes Wasser
10 g Schlamm aus dem Toten Meer (Alternativen siehe unten)
1 - 2 Messl. Xanthan (Gelbildner PNC 400 geht wegen des Salzes nicht)
1 Messl. kosmetisches Basiswasser
1 Messl. Betain
1 Messl. Olivenstein-Mandelkern-Granulat

Optional:
1 Messl. D-Panthenol
1 Messl. Aloe Vera 10-fach
Konservierung: 15 Tr. Paraben K (3 Monate) oder Grapefruitkernextrakt
Schlamm und Betain im Wasser auflösen.
Xanthan in Alkohol in einem Schraubglas lösen und Wassergemisch hinzugeben, ganz schnell Deckel drauf machen und kräftig schütteln. Für Gele ist das nach wie vor die beste Methode, damit sie einigermaßen glatt werden. Dann restliche Zutaten einrühren.

Anwendung:
Eine kirschgroße Menge Peeling (darf auch mehr sein) gut ins Gesicht und aufs Dekollete einreiben und ruhig etwas rubbeln. Dann als Maske ca. 10 Minuten einwirken lassen. Solange, bis sie eingetrocknet ist. Mit lauwarmen Wasser unter leichten massierenden Bewegung für den 2. Peelingeffekt abwaschen.

Bienenhonig
Bienenhonig ist für jeden Hauttyp geeignet. Er macht die Haut zart und geschmeidig.
Der Bienenhonig (etwa 2 Esslöffel) wird mit warmen Wasser übergossen und streichfähig gemacht. Dann mit einem Pinsel die Masse gleichmäßig auf dem Gesicht verteilen. Nach etwa 20 Minuten mit lauwarmem Wasser gründlich das Gesicht abspülen.
Tipp 1: Statt eine Maske anzurühren, kann man sich auch etwas puren Honig abfüllen und diesen beim Baden oder Duschen mit feuchten Händen auf das Gesicht und Dekollete verteilen. Dann einfach nach einiger Einwirkzeit mit Wasser wieder abspülen.
Tipp 2: Ganz Eilige können auch direkt flüssigen Honig verwenden.
Achtung! Empfindliche Personen sollten zunächst in der Armbeuge ausprobieren, ob sie Honig auf der Haut vertragen.

Bei fettiger Haut - Propolismaske
60 ml Buttermilch oder Joghurt
1 Messl. Propolis-Tinktur
50 g Honig
10 ml Zitronensaft
Die Buttermilch und der Honig werden vermischt. Zum Lösen des Honigs muss die Mischung eventuell etwas erwärmt werden. Wenn sie abgekühlt ist, Propolis-Tinktur und Zitronensaft hinzufügen. Gut rühren.
Die Maske wird je nach Festigkeit mit einem Spatel oder Wattebausch auf die Haut aufgetragen. Die Maske bleibt so lange auf der Haut, bis sie sich trocken anfühlt. Danach wird sie mit warmen Wasser abgewaschen.

Tomaten-Honigmaske
2 Tomaten
1 TL Honig
Die Tomaten werden zuerst ganz fein mit dem Mixer püriert. Danach gibt man den Honig hinzu und püriert das Ganze nochmals durch. Die Paste wird für etwa 10 Minuten auf das Gesicht aufgetragen.
Tipp 1: Besonders gegen Pickel hilft die Maske wunderbar.
Tipp 2: Falls die Tomaten sehr viel Wasser enthalten, kann es sinnvoll sein, dies vor dem Pürieren zu entfernen, damit die Maske nicht zu flüssig wird.

Karottenmaske
1 TL Karottensaft (auch gekaufter)
1 Eigelb
2 EL Mehl
Zutaten vermischen und die so entstandene Masse dann gleichmäßig auf das Gesicht auftragen. Etwa 10 Minuten einwirken lassen und danach mit lauwarmen Wasser abspülen.

Bei trockener Haut
Eigentlich ist jede Maske auch für trockene Haut geeignet. Dazu brauchen den anderen Rezepten nur ein paar Tr. Öl, etwas Sahne oder ein anderes fettigeres Produkt hinzugegeben werden. Dem Einfallsgeist sind keine Grenzen gesetzt.

Bananen-Honigmaske
Dies ist ein besonders einfaches, aber auch sehr effektives Rezept. Vor allem können dazu wunderbar Bananen verwendet werden, die zum Essen bereits zu reif sind.
1 Banane
1 TL Honig
Die Banane im Mixer pürieren. Sobald sie ganz fein ist, wird der Honig hinzugegeben.
Die Paste auf das Gesicht auftragen und ca. 10 Minuten einwirken lassen. Danach mit lauwarmen Wasser gründlich abwaschen.
Tipp: Die Paste hilft auch bei rauen Ellenbogen.

Rosenblütenwasser
Statt des Rosenwassers kann auch aus Wasser und Rosenblütenblättern ein Auszug hergestellt werden. Dazu:
1 gehäuften Essl. Rosenblütenblätter mit kochendem Wasser übergießen bis die Blätter bedeckt sind. 1 Stunde ziehen lassen, abseihen und mit 1/2 Messl. Agar Agar vermischen.

Calendula Maske
Diese transparente Maske wirkt stimulierend und porenverengend.
5 ml Calendulaextrakt
20 ml Rosenwasser
1/2 Messl. Agar Agar
Herstellung, wie oben beschrieben.

Straffende Honigmaske
Diese Maske ist besonders straffend, wobei die starke Wirkung durch den Honig etwas abgemildert wird.
2 Messl. Bienenhonig
1 Msp. Agar Agar
Den Honig vorsichtig unter Rühren erwärmen, Agar Agar hinzufügen, etwas erkalten lassen und auftragen.

Kalt gerührte Eigelbmaske
Diese Maske erfrischt die Haut, zieht die Poren zusammen und macht müde Gesichter wieder munter.
Ideal für den Abend nach einem anstrengenden Tag.
1 Eigelb
1 Msp. Agar Agar
Eigelb und Agar Agar in eine Rührschüssel geben, kräftig rühren, bis die Masse dicklich wird und auftragen.
Das kann eine Weile dauern, weil das Agar Agar erst quellen muss.


zurück zur Homepage!