Der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit

Die Leber ist das größte innere Organ und die größte Drüse des Körpers. Zu ihren Aufgaben gehört die Regulation des Eiweiß-, Fett-, und Kohlenhydratstoffwechsels. Dazu gehört unter anderem die Produktion lebenswichtiger Eiweiße wie z. B. Gerinnungsfaktoren, Speicherung von Glukose und Vitaminen, und die Gallenproduktion. Neben der Niere ist die Leber das wichtigste Entgiftungsorgan. Sie baut Alkohol, Medikamente und Stoffwechselprodukte ab, so dass diese mit der Gallenflüssigkeit ausgeschieden werden können. Das Lebergewebe enthält keine sensiblen Nerven. Aus diesem Grund ist sie schmerzunempfindlich.  Erkrankungen bleiben oftmals länger unentdeckt. Erste Anzeichen von Leberbeschwerden zeigen sich daher häufig recht unspezifisch als Abgeschlagenheit und Müdigkeit bis hin zu Konzentrationsstörungen. 

Spätere Symptome zeigen sich in Druckschmerz (Dehnungsschmerz der Leberkapsel) im rechten Oberbauch, unterhalb der Rippen und Gelbfärbung der Haut und Skleren (das „Weiße“ im Auge um die Regenbogenhaut herum). Was können Sie tun? Suchen Sie bei oben genannten Beschwerden, oder bei einer anhaltenden Unverträglichkeit fettreicher Lebens-mittel Ihren Therapeuten zu Abklärung auf.


zurück zur Homepage!